Datenschutzbestimmungen von www.schoolfox.com und der SchoolFox Applikation

Stand: 1.5.2018

Nähere Informationen finden Sie auch auf unserer Website unter www.schoolfox.com/datenschutz

 

1. Sicherheit und Anonymität

Die Fox Education Services GmbH (Betreiberin von www.schoolfox.com und der SchoolFox Applikation im Weiteren als „SchoolFox“ bezeichnet), mit Sitz in der Liechtensteinstraße 25/DG, 1090 Wien, schreibt dem Thema Sicherheit höchste Bedeutung zu und versucht alles in ihrer Macht stehende, um unberechtigten Zugriff auf von seinen Nutzern anvertrauten Daten zu verhindern. Technische Schutzmaßnahmen wie Verschlüsselungstechnologie und Firewalls sollen in Kombination mit einem differenzierten System an Zugriffsberechtigungen höchstmögliche Datensicherheit garantieren.

Die Daten, die im Rahmen des SchoolFox-Profils an andere Mitglieder übermittelt werden, sind mit dem vom Nutzer gewählten Klarnamen verknüpft. Im Falle eines Eltern-Profils wird auch die als Notfallkontakt gewählte Telefonnummer für den Lehrer sichtbar dargestellt. Die Kontaktaufnahme zu anderen erfolgt über ein internes Kommunikationstool, dem sogenannten Mitteilungscenter.

 

2. Allgemeines

Mit der Registrierung erlaubt der Nutzer die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten durch SchoolFox oder durch dritte Dienstleister im Namen und Auftrag von SchoolFox auf Grundlage der nachfolgenden Datenschutzbestimmungen. Die Einwilligung des Nutzers wird von SchoolFox protokolliert.

Der Nutzer hat jederzeit das Recht, die Einwilligung zur nachfolgend detailliert beschriebenen Nutzung seiner Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben ganz oder zum Teil zu widerrufen.

Für den Widerruf genügt ein E-Mail an datenschutz@schoolfox.com, in dem der Nutzer die im Zuge der Registrierung verwendete E-Mail-Adresse angibt.

 

3. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Es wird zwischen folgenden Nutzergruppen unterschieden: Lehrer, Eltern, Schülern und andere Bezugspersonen. Sie unterscheiden sich hinsichtlich der Berechtigung zur Nutzung einiger Funktionen.

Zur Erbringung der in den Allgemeinen Nutzungsbedingungen (ANB) beschriebenen Leistungen durch SchoolFox ist es erforderlich, personenbezogene Daten zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen, die der Nutzer vor allem im Zuge des Registrierungsprozesses oder beim Vervollständigen seines Profils angibt.

Personenbezogene Daten sind dabei Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person.

Im Zuge der kostenlosen Registrierung wird der Nutzer aufgefordert, bestimmte Angaben zu machen, ohne die das Registrieren und nachfolgende Verifizieren seiner Adresse nicht abgeschlossen werden kann.

Folgende Daten werden vom Nutzer während der Registrierung angegeben:

Der Zugang zu schoolfox.com und der SchoolFox Applikation erfolgt über die Zugangsdaten, die sich aus der vom Nutzer angegebenen E-Mail-Adresse und dem von ihm definierten Passwort zusammensetzen.

Im Anschluss an die Registrierung und an die E-Mail Verifizierung kann der Nutzer optional folgende Daten angeben bzw. anlegen:

Lehrer legen ihre Schüler selbst im System an und müssen folgende Schülerdaten anführen:

Nach erfolgter Erstellung des Schülerprofils, können Lehrer und Eltern optional folgende Schülerdaten angeben bzw. anlegen:

Das Profil eines Schülers wird nur für jene Nutzer sichtbar die mit ihm über einen Eltern Code verbunden sind. Dabei handelt es sich um Pädagogen des Schülers die mit der SchoolFox Klasse verbunden sind, die Zugriff auf das Schülerprofil haben, sowie die Erziehungsberechtigten.

Dem Nutzer ist es untersagt, sensible Daten im Sinne des Art 9 DSGVO (also insbesondere solche über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinung, religiöse oder weltanschauliche Überzeugung, Gesundheit oder das Sexualleben) von sich oder von einem Betroffenen über das Schülerprofil oder das Mitteilungscenter zu teilen.

Bei jedem Zugriff auf www.schoolfox.com oder die SchoolFox Applikation werden Nutzungsdaten übermittelt und in Protokolldateien gespeichert. Diese Daten sind:

In den sogenannten Login-Datensätzen werden jedes Mal, wenn der Nutzer sich in die Plattform einloggt, folgende Nutzungsdaten gespeichert:

Diese Daten werden automatisiert zur Erbringung der Dienstleistung von SchoolFox an den Nutzer erfasst.

 

4. Zweckbindung

Personenbezogene Daten werden erhoben, um den Nutzern eine sichere, reibungslose, effiziente und persönliche Nutzung von SchoolFox möglich zu machen. In erster Linie werden diese Daten für folgendes verwendet:

 

5. Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Bei SchoolFox findet weder Verkauf, noch Tausch, noch eine sonstige unautorisierte Weitergabe von persönlichen Daten und Informationen an Dritte zu kommerziellen Zwecken statt. SchoolFox gibt personenbezogene Daten von Nutzern nur an Dritte weiter, wenn und soweit der Nutzer seine Einwilligung hierzu erteilt hat beziehungsweise soweit SchoolFox hierzu infolge von gesetzlichen Regelungen oder behördlichen Anordnungen verpflichtet ist.

SchoolFox wird von den Nutzern bei der Registrierung durch Akzeptieren der allgemeinen Nutzungsbedingungen (ANB) ausdrücklich berechtigt, der Schulleitung und den Schulbehörden auf ihr Verlangen den Zugriff auf die Teilnehmerdaten zu ermöglichen. Die Nutzer werden darüber informiert.

Als Dritte gelten nicht externe Dienstleister von SchoolFox, die im Namen und Auftrag von SchoolFox Leistungen erbringen. Hierzu zählen beispielsweise Host-Provider, Payment Provider, Inkassounternehmen oder von SchoolFox beauftragte Email- bzw. Newsletter-Versender für den Versand von Emails/Newsletters von SchoolFox.

SchoolFox verwendet zum Versand von Newsletters und Informationsmails den Listenprovider Rapidmail oder ähnliche Services. Rapidmail verarbeitet die Daten ausschließlich für und im Auftrag von SchoolFox (Dienstleister); es erfolgt keine Datenverarbeitung durch Rapidmail für eigene Zwecke. Wenn sich der Nutzer auf der SchoolFox Plattform registriert, werden die Daten, die er bei der Registrierung angibt (das sind Klarname und E-Mail-Adresse), an Rapidmail übertragen und dort gespeichert. Nach dem direkten Anmelden über die Newsletterbestellung erhält der Nutzer eine E-Mail, um seine Registrierung zu bestätigen („double opt-in“). Erfolgt die Anmeldung zum Newsletter im Zuge des Anlegens eines Benutzerkontos, so ist die Bestätigung für die Newsletter- Anmeldung Teil der Bestätigung über das Anlegen des Benutzerkontos. Rapidmail bietet umfangreiche Analysemöglichkeiten darüber, wie die Newsletter geöffnet und benutzt werden. Diese Analysen sind gruppenbezogen und werden von SchoolFox nicht zur individuellen Auswertung betreffend einzelner Nutzer verwendet. Weitere Informationen zu Rapidmail finden sich unter: https://www. rapidmail.at/datensicherheit.

 

6. Erstellung anonymer und pseudonymer Nutzungsprofile für die Optimierung von Services

SchoolFox wird Analysen über das Verhalten seiner Nutzer im Rahmen der Nutzung seines Service durchführen bzw. durchführen lassen und zu diesem Zweck anonymisierte oder pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellen. Diese Daten werden im Gültigkeitsbereich der EU- Datenschutzgrundverordnung gespeichert. Die Erstellung der Nutzungsprofile erfolgt zu dem alleinigen Zweck, den Service von SchoolFox effizienter, sicherer und nutzerfreundlicher zu gestalten.

 

7. Einsatz von Cookies

SchoolFox verwendet zum Zweck der Durchführung seiner Services sogenannte „Cookies“. Ein Cookie ist eine Textdatei, die entweder temporär im Arbeitsspeicher des Computers abgelegt („Sitzungscookie“) oder auf der Festplatte gespeichert wird („permanenter“ Cookie). Cookies enthalten z.B. Informationen über die bisherigen Zugriffe des Nutzers auf den entsprechenden Server bzw. Informationen darüber, welche Angebote bisher aufgerufen wurden. Cookies werden nicht dazu eingesetzt, um Programme auszuführen oder Viren auf Ihren Computer zu laden. Hauptzweck von Cookies ist vielmehr, ein speziell auf den Nutzer zugeschnittenes Angebot bereitzustellen und die Nutzung des Services so komfortabel wie möglich zu gestalten.

SchoolFox verwendet Sitzungscookies und plant Partner- und Affiliate-Cookies zu verwenden.

SchoolFox plant Partner- und Affiliate-Cookies zu verwenden, sofern ein Nutzer über eine externe Werbefläche auf die Dienste von SchoolFox zugreift. Diese Cookies dienen der Abrechnung mit dem Kooperationspartner und enthalten keine personenbezogenen Daten des Nutzers.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, das Setzen von Cookies abzulehnen. Dies geschieht in der Regel durch die Wahl der entsprechenden Option in den Einstellungen des Browsers oder durch zusätzliche Programme. Näheres ist der Hilfe-Funktion des nutzerseitig verwendeten Browsers zu entnehmen. Entscheidet sich der Nutzer für die Ausschaltung von Cookies, kann dies allerdings den Leistungsumfang des Services mindern und sich bei der Nutzung der Dienste von SchoolFox negativ bemerkbar machen.

 

8. Auskunft über gespeicherte Daten

Der Nutzer und der Betroffene haben das Recht, jederzeit Auskunft über die zu seiner Person bei SchoolFox gespeicherten Daten zu verlangen, sowie über deren Herkunft, den Zweck der Speicherung und den Empfänger, an den die Daten weitergegeben werden. Diese Auskunft ist unentgeltlich und wird schriftlich erteilt.Das Auskunftsverlangen ist unter Beifügung einer Kopie des Personalausweises elektronisch an folgende E-Mail Adresse zu richten: datenschutz@schoolfox.com

 

9. Löschung und Berichtigung von Daten

Mit Schließung des Accounts werden grundsätzlich die damit verbundenen persönlichen Daten gelöscht. SchoolFox speichert die beschriebenen Daten so lange, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Es kann daher sein, dass SchoolFox bestimmte Daten auch nach Schließung des Accounts aufbewahrt. Dies führt allerdings nicht zu Einschränkungen des Rechts, einen Account zu schließen.

 

10. Weitere Rechte des Nutzers

Neben den Rechten auf Auskunft, Berichtigung, Löschung steht Ihnen auch das Recht auf Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Falls Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt oder die Ihnen zustehende datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Datenschutzbehörde – das ist die zuständige Aufsichtsbehörde in Österreich – beschweren.

 

11. Überprüfung personenbezogener Daten

Zum Schutz vor Personen, die die Internetservices von SchoolFox missbrauchen, analysiert SchoolFox durch verschiedene automatisierte Monitoring-Werkzeuge stichprobenartig Aktivitäten auf der Plattform und prüft Nutzereingaben auf Plausibilität, ohne dass SchoolFox insoweit eine Rechtspflicht obliegt. Bestimmte Zeichenfolgen oder Logins verschiedener Nutzer, die beispielsweise von einem Computer zu stammen scheinen, können zum Sperren verdächtiger Aktivitäten führen.

 

12. Derzeitiger Stand der Technik

Dem Nutzer ist bekannt, dass der Datenschutz bei Datenübertragungen im Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik noch nicht umfassend gewährleistet ist. Insbesondere stellen E- Mails keine gesicherte Kommunikation dar, da das „Mitlesen“ von Inhalten technisch nicht ausgeschlossen werden kann. SchoolFox ist hiefür nicht verantwortlich, der Nutzer trägt insofern für die Sicherheit der von ihm ins Internet übermittelten Daten selbst Sorge.

 

13. Disclaimer

SchoolFox hat keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch die Betreiber externer Webseiten und Dienste Dritter und kann für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch die Betreiber verlinkter Seiten keine Haftung übernehmen. SchoolFox macht sich den Inhalt externer, von SchoolFox oder von Nutzern verlinkter Websites oder Dateien unter keinen Umständen zu Eigen.

 

14. Newsletter

Der Nutzer ist damit einverstanden, dass SchoolFox ihm im Rahmen des unentgeltlichen sowie ggf. des entgeltlichen Vertragsverhältnisses Produktinformationen zu SchoolFox zusendet. Newsletter sowie Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von Partnerunternehmen werden an den Nutzer nur versendet, sofern dieser dies wünscht. Ist der Nutzer nicht mehr mit der Zusendung einverstanden, kann er dieser jederzeit widersprechen. Am Ende einer jeden E- Mail/eines jeden Newsletters befindet sich diesbezüglich ein deutlicher Hinweis auf die Widerspruchsmöglichkeit sowie ein entsprechender Link. Darüber hinausgehend kann der Nutzer auch in den Einstellungen des Benutzerkontos die Newsletterzustellung deaktivieren.